Dawai! Dawai!

Dsarenreich

Archiv

Zusammengefasst

Unsere Spielphilosophie

Die Enigma und wie wir die (Fantasy-) Welt sehen

Es gibt eben so viele Arten Larp zu spielen wie es Larpspieler gibt. Jeder hält häufig sein Spiel für das ganz „normale“, nur die anderen sind seltsam. Mit diesem Artikel versuchen wir zu erklären wie wir Larp sehen und vor allem was wir gerne sehen und erwarten.

Wie verhalten wir uns als Spieler?
Wir legen viel Wert auf Ambiente, Charakterspiel und Gewandung. Dabei orientieren wir uns nicht streng an historischen Vorbildern, sondern unsere (optischen) Vorbilder heißen Larry Elmore, Jeff Easley oder Ngila Dickson und Richard Taylor. Durch unsere Hintergrundgeschichte bringen wir unseren Plot häufig mit, wenn uns langweilig wird versuchen wir nicht in eine Outtime-Blase zu driften, sondern selbst etwas loszumachen. Dreh- und Angelpunkt des Spiels ist unser Lager, dass wir versuchen immer in Ordnung zu halten und keine OT-Gegenstände rumliegen lassen.
Ambientige Lagerausstattung ist ausdrücklich erwünscht und wird gerne gesehen. (Plastik-)Flaschen gehören nicht auf den Tisch und der Pappteller ist auch fehl am Platz. Uns ist das Auftreten der Gruppe als Ganzes wichtig und wir möchten gerne unseren guten Ruf bewahren.

Wir spielen unserer Charaktere konsequent, aber nicht brachial um jeden Preis. Das Töten von anderen Charakteren lehnen wir ab, es sei denn es liegt ein Grund vor, der sich wirklich nicht mehr schön reden lässt. Dsarenmord ist nun mal Dsarenmord…

Low Fantasy und Low Power?!
Wir sehen sich als Low-Power Spieler, was aber nicht heißt, daß wir No Fantasy spielen. Ganz im Gegenteil, durch unseren Hintergrund als Geschichtensammler ist unserer Welt voller mystischer Wesen und Ereignissen.
Low Fantasy heißt für uns, dass der Krieger nicht mal eben durch ein Dämonenportal zu Besuch kommt, die Hexe um die Ecke das Artefakt zum Kontinent versinken hat und ein Magier nicht jede Aufgabe im Handumdrehen lösen kann.
Magie wird bei durch den kulturellen Hintergrund unseres Landes mehr oder weniger streng gehandhabt und kann durch aus dazuführen, eine Anklage wegen Ketzerei zu bekommen. Aber es gibt auch Magier die gerne gesehen sind und hohes Ansehen im Land genießen. Halbdämonen oder andere lieblos dargestellte Exoten werden ein sehr schweres Leben bei uns haben.
Magie muss bei uns posig sein, mit viel Brimborium, Ritualen, Komponenten und Geschwafel. Auch in Vodgorod gilt zaubern ohne Komponenten als frevlerische Ketzerei und wird mit entsprechen Strafen verfolgt. Punkte-Meistermagier mit Knickfocus im Patronengurt können sich einer intensiven Überprüfung durch die Eloy sicher sein, da solch Zauberwerk auch als Ketzerei angesehen wird.
Gängige Fremdrasse wie Elben oder Zwerge gibt es Vodgorod, sind aber eine sehr seltene Ausnahme. Eventuell findest du mal einen Zwerg als Wirt in einer Kneipe oder triffst auf eine durchreisende Elfengruppe. Weil sie so selten sind, werden sie von der Landbevölkerung meist erstmal etwas misstrauisch beäugt. Aber der Vodgorit an sich ist (gast-)freundlich.
Überhaupt versuchen wir unser Spiel am DKWDDK zu orientieren wo immer es möglich ist. Das Beschreiben von Spielhandlung („Telling“) ist unerwünscht, wo immer es geht. Versuche deine Handlung so zu machen, dass der andere Spieler den Effekt auch so mitbekommt. Ebenso ist ein „Mein Charakter sitzt gerade da und macht XY“ unerwünscht. Der Charakter ist gerade da, wo auch der Spieler ist.

OUTIME
Wir halten es für unvermeidbar, dass es Momente im Spiel gibt in denen man sich auch im vodgoritische Dialekt „OTitsch“ zu unterhalten. Es ist nur ein Hobby und jedes reale Problem/Anliegen geht immer vor. Man möchte einen Freund begrüßen oder jemanden in stiller Stunde seinen Liebeskummer erzählen. Dafür muss Platz sein!

Was wir gar nicht gerne hören
“Wie viele Lebenspunkte hast du noch?”
“Unheilig magisch verflucht 5?, “Ich bin schon auf minus-eins!”
“Ich hab gerade kein Wasser da, intime wasche ich dir aber die Wunde aus.”
“Intime bin ich gerade da hinten.”
“Wir sind gerade Outtime”
Ogerstärke hat nur ein Oger.
Sichtbarer Müll bzw. Outtime-Gegenstände stören unnötig das Ambiente. Packt euren Müll bitte gleich in die bereitgestellten mit Jutesäcken getarnten Müllsäcke.
Outtime-Gespräche während des Spiels, besonders als Einwurf in ein Intime-Gespräch.
Inkonsequentes Spiel um Nachteile für den eigenen Charakter zu vermeiden. Siehe auch Punkt “Intime bin ich gerade da hinten”.
“Hey, mal kurz Outtime: …” – Outtime-Erklärungen zu Intime-Sachverhalten. Auch wenn dein Gegenüber Intime und Outtime gut trennen kann, wird das evtl. sein Spiel beeinflussen. Nach dem Con kann ja über alles geredet werden. Der zitierte Satz wird leider oft von Idioten verwendet, um Nachteile zu vermeiden. Beispiel: “Mal kurz Outtime: Ich würd dich normalerweise nie so blöd anmachen, aber die da hinten hat mich verhext…”.
Kuscheldrow und handzahme Orks:
Regeldiskussionen ohne die SL oder sichtbar in Regelwerken blättern. Wenn ihr eine dringende Frage habt, fragt bitte die SL.
Pfeile aus der Luft schlagen oder Speere aus der Luft fangen.
Du kannst mich nicht angreifen, ich schlafe hier Outtime – tust du nicht.
Zelte, Hütten etc, abbrennen – Nicht darstellbar
gespielte Vergewaltigungen – Never ever. Period.
Du ich hab nur 1 Glas Met getrunken, klar kann ich noch kämpfen… – aus dem 2 Liter Glas…
Mein Schwert, ich weiss, man merkt den Kernstab, aber ich schlage eh nicht so fest zu… -

Gewandungs-Check?
Da wir viel Wert auf Ambiente legen, legen wir auch viel Wert auf Gewandung. Das heißt nicht, dass man gleich beim ersten Con in der Prunkgewandung Maximilians des X.ten auftauchen soll, aber es gibt Dinge, die absolut vermieden werden sollten. Das heißt nicht, dass du ohne diesen Check bei uns nicht mitmachen kannst, aber du solltest dich möglichst bald in dieser Richtung aktiv zeigen.
Prinzipiell gilt für uns immer: Erst die Gewandung, dann die Waffe / Rüstung!

Geht so gar nicht:
* Kleidungsstücke aus dem 21. Jahrhundert (T-Shirts, Sonnenbrillen, Blue Jeans usw.)
* reine Gothic-Klamotten
* Lederhose und Piratenhemd (diese Kombination und sonst gar nix)
* rein schwarze „finster“ Gewandung
* Karnevals-Pannesamtkostüme

Zum Anfang reicht eine einfache Tunika und eine einfache Hose, das kostet kaum etwas und sieht schon toll aus.

Gerne gesehen:
Kopfbedeckung! Wobei die schon fast unter Pflicht fällt
ein Umhang/Mantel
passende Schuhe, oder gut versteckte Schuhe
Schmuck, Accessoires, Beutel, Taschen.

Falls ihr Hilfe bei der Gewandung braucht helfen wir euch gerne weiter, wir haben einen reichhaltigen Fundus und einige fähige Schneiderinnen unter uns. Da lässt sich bestimmt etwas machen.

Was trägt man so in Vodgorod?
Kulturell orientiert sich Vodgorod grob an Osteuropa und Gewandungen aus diesen Ländern können gar nicht falsch sein. Da es in Vodgorod lange kalt ist, ist die Gewandung oft aus Fellen oder (wer das Geld hat) mit feinen Pelzen verziert.

Farben:
Schwarz: sieht weder cool noch böse aus. Daher bitte von rein schwarzen Gewandungen absehen.
Die Trachten der Landbevölkerung sind einfarbig in hellen Tönen, häufig mit bunten Borten und Kordeln verziert. Wer viel unterwegs ist, hält sich an gedeckte Grün- und Brauntöne. Je höher der Stand eines Charakters, desto reichhaltiger ist die Kleidung geschmückt und verziert.

Kopfbedeckung
“Die Kopfbedeckung macht 80% des Eindrucks des Charakters aus” hat mal ein Schauspiellehrer gesagt, daher sollte zu jedem Charakter auch immer ein passender Hut oder eine Mütze gehören. Ausserdem ist sie praktisch bei Sonne, Regen, Kälte.

Mit freundlichem Dank an Widukinds Wächter e.V. für die Freigabe des Orginaltextes.