Dawai! Dawai!

Dsarenreich

Archiv

Magie

Magie ist in Vodgorod so selten wie ein freundlicher Bär, aber nehmt euch dennoch in Acht.  Auch ein freundlicher Bär, bleibt ein Bär.

.

Eine Gabe der Drey

Da die Magie eine göttliche Gabe ist, gilt sie in Vodgorod als heilig. In Vodgorod selber sind nur wenige Familien magisch begabt und geben diese Fähigkeit an ihre Nachkommen weiter. Bisher ist es noch nicht gelungen jemanden ausserhalb einer solchen Familie diese Gabe zu lehren. Angehörige dieser Familien werden als Elaniten, nach der heiligen Elana, der Gründerin Vodgorods genannt. Ihre Magie ist stark hermetisch und besteht aus komplizierten Formeln, Ritualen und Worten. Neben der Begabung erfordert es auch ein jahrelanges Studium die Kräfte Elenas nutzen zu können.

Die Verfolgung

Im Laufe der Geschichte Vodgorods kam es zu einem Putsch einiger elanitischen Familien, der nur mühsam zurückgeschlagen werden konnte. Im Anschluss an diese Geschehnisse galten auch Elaniten als Ketzer und wurden verfolgt und verbrannt. In dieser Zeit näherte sich der biserische und der ceridische Glaube wieder aneinander, ohne jedoch Fortschritte in der Ökumene zu machen.

Im Laufe der Jahrzehnte normalisierte sich das Verhältnis wieder und die Elaniten wurden rehabilitiert. Die wenigen, die die Verfolgung überlebt haben, werden aber in weiten Teilen der Bevölkerung immer noch misstrauisch beäugt. Besonders in ländlichen Regionen sollte man diese Gabe besser nicht zu offen zur Schau stellen.

Um das Dsarenhaus und seine Herrschaft zu schützen erliess die Matriachin Adyta einen Edikt, dass sich ein jeder Magiebegabter in der der “Rolle Elanas” einzuschreiben hatte und alle Kinder aus diesen Familien vom Orden der Rytsar erzogen wurden. Gerade in ländlichen Regionen kommt man diesem Gesetz eher selten nach, entweder aus Unwissenheit oder aus Ignoranz. Es bleibt aber festzuhalten, dass Magie in Vodgorod zum einen sehr selten ist und zum anderen aus komplexen und schwierigen hermetischen Formeln besteht, die Jahre der Übung brauchen. Einfache Magie ist in Vodgorod als Hexerei gebannt und wird von der Biserica als Heräsie verfolgt.

Die meisten Elaniten haben ihre Zuflucht in Kalinistan gefunden.

Die Reiterstämme der Syhnal benutzen schamanistische Magie, die von der Kirche als kindlich und wenig effektiv angesehen wird. Aus diesem Grund wird sie auch von der Kirche geduldet, da man die Stämme nicht ernst nimmt.

Siehe auch Die Elaniten.